• Fußball in Berstadt

  • Senioren

  • Jugend

  • SOMA

Copyright 2022 - Custom text here

SG couragiert aber ohne Chance gegen Ober-Mörlen

SG Wohnbach/Berstadt II – SV Ober-Mörlen II 2:5 (24.10.2021)
Gegen äußerst effiziente Spitzenreiter aus Ober-Mörlen unterlag die zweite Mannschaft der SG am Sonntag mit 2:5. Trotz des recht einseitigen Spielverlaufs zeigte die SG aber einen guten Auftritt, gab sich trotz hohen Rückstands nie auf und versuchte ihr Möglichstes. Das Spiel begann mit einem Doppelschlag der Gäste, die ihre ersten beiden Torchancen direkt nutzten. In der siebten Minute nutzte Luke Heron ein Luftloch von Chris Neugebauer zur Führung, die Sven Gmyreck sechs Minuten später nach schönem Pass von Heron ausbaute. Danach kam die SG besser ins Spiel und hatte die erste Chance durch einen satten Schuss von Laurenz Huber, den Philip Kaiser per Kopf für den bereits geschlagenen Torhüter Krause noch vor der Linie klären konnte. Eine Minute später vergab Maximilian Koppe eine Riesenchance auf den Anschlusstreffer, scheiterte aber an Jan Niklas Krause, nachdem er schön von Dirk Pfeffer in Szene gesetzt wurde. Im Gegenzug erhöhte Luke Heron per Heber auf 3:0 für die Gäste. Die Gäste zogen sich daraufhin weitestgehend zurück und überließen der SG das Spiel. Dirk Pfeffer erzielte in der 34. Minute mit einem abgefälschten Freistoßtreffer das 1:3 für die SG. Die SG blieb dran und versuchte zum Anschlusstreffer zu kommen, kam im ersten Durchgang allerdings zu keiner wirklich gefährlichen Torchance mehr. Gegen Ende der ersten Hälfte wurden die Gäste wieder aktiver. Nach einem Freistoß von Maximilian Winkler scheiterte Marcel Epp per Kopf am Pfosten. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Philip Kaiser mit einem strammen Schuss unter die Latte auf 4:1 für den SV Ober-Mörlen. Nach der Pause war die SG erneut die aktivere Mannschaft, hätte in der 51. Minute nach einem klaren Foul an Dominik Ittner auch einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen, den es aber nicht gab. Stattdessen erhöhten die Gäste mit dem direkt daraus entstehenden Konter auf 5:1 durch Maximilian Winkler. Die SG gab sich aber weiterhin nicht auf und versuchte weiter mitzuhalten. Sie belohnte sich mit dem 2:5 durch Maximilian Koppe, der per Kopf nach einem Freistoß von Dirk Pfeffer traf. Eine gute Chance auf das 3:5 hatte Dominik Ittner nach einer Pfeffer-Ecke in der 64. Minute, doch sein Kopfball ging knapp neben das Tor. Vier Minuten später wurde Marco Cech im Strafraum gefoult, dieses Mal gab es den Elfmeterpfiff. Maximilian Koppe lief an und traf den Pfosten. Der Elfmeter wurde jedoch wiederholt. Koppe lief erneut an, scheiterte aber an Torwart Krause. Damit war die beste Chance, das Spiel nochmal spannend zu machen, vertan. Die letzten Minuten verliefen ohne nennenswerte Ereignisse. Die SG war weiterhin bemüht, konnte aber keine wirkliche Gefahr mehr kreieren. Die Gäste verwalteten die Führung in den Schlussminuten souverän und gehen unter dem Strich als verdienter Sieger vom Platz.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt II:
Scheld – Bommersheim, Scherer, Neugebauer – Köhler, Cech, Huber (ab 87. Heeger), Ittner, Weidle, Pfeffer – Koppe

Tore:
0:1 Luke Heron (7.)
0:2 Sven Gmyreck (9.)
0:3 Luke Heron (18.)
1:3 Dirk Pfeffer (34.)
1:4 Philip Kaiser (45.)
1:5 Maximilian Winkler (51.)
2:5 Maximilian Koppe (58.) (Vorlage: Dirk Pfeffer)

Besondere Vorkommnisse:
Maximilian Koppe verschießt Foulelfmeter (68.)

f m

KSV 1922 Berstadt e.V.