• Fußball in Berstadt

  • Senioren

  • Jugend

  • SOMA

Copyright 2022 - Custom text here

Zorbach schießt SG spät ins Glück

FSV Kloppenheim I – SG Wohnbach/Berstadt I 1:2 (08.09.2021)
Durch ein spätes Traumtor von Christopher Zorbach entführte die SG nach guter Leistung drei Punkte aus Kloppenheim. Die Zuschauer am Kloppenheimer Hang sahen eine ansehnliche Partie, zwar ohne besonders viele Torraumszenen, dafür aber mit viel Leidenschaft und Intensität von beiden Teams. Die SG erwischte die bessere Anfangsphase und nahm das Ruder von Beginn an in die Hand. Nach drei Minuten traf Jimmy Lachmann mit einer Flanke von der rechten Seite die Latte. Zwei Minuten später wurde ein Schussversuch von Michael Döhring nach einem Freistoß von Timo Schmidt im letzten Moment geblockt. Wiederum nur eine Minute später landete eine Ortmann-Flanke auf dem Fuß von Christopher Zorbach, der aus der Drehung abzog, jedoch am glänzend parierenden Yannick Benkmann scheiterte. Nach zwanzig Minuten wurden die Gastgeber etwas stärker und hatten ihre beste in der 26. Minute. Marcel Hübner versuchte es aus der Distanz, Tatvydas Tazokas konnte den Ball aber um den Pfosten lenken. Nach einer Ecke ging die SG dann in Führung. Christopher Melius brachte die Ecke herein, in der Mitte herrschte Verwirrung und der Ball sprang vom Rücken von Jan-Torben Kehl ins eigene Tor. Den Gastgebern bot sich jedoch rasch die Gelegenheit zum Ausgleich. Nach Flanke von der Grundlinie an die Strafraumgrenze zog Marcel Hübner direkt ab, scheiterte aber an Tazokas, der den Ball mit einer Glanzparade gegen die Laufrichtung abwehren konnte. Den hatten viele schon drin gesehen. Aufregung dann in der 40. Minute. Nach einem Tritt gegen Björn Bonarius im Strafraum blieb die Pfeife des ansonsten sehr souveränen Schiedsrichters stumm. Die Aufregung legte sich schnell, denn kurz darauf war Pause. Auch die erste Chance nach dem Seitenwechsel gehörte der SG. Nach einer Ecke von Melius kam Zorbach am zweiten Pfosten zu einer Direktabnahme, die jedoch am Außennetz landete. Danach rissen die Gastgeber das Zepter immer mehr an sich und kontrollierten die Partie. Nach einem Befreiungsschlag vom eigenen Strafraum und Stellungsfehler der SG lief Marcel Hübner alleine auf das SG-Gehäuse zu, verzog jedoch und vergab damit die beste Chance im zweiten Durchgang. Zwei Minuten später machte es Hübner jedoch besser, eroberte den Ball im Strafraum und traf mit einem unhaltbar abgefälschten Schuss ins kurze Eck zum nun verdienten Ausgleich. Die Offensivbemühungen der Gastgeber hielten an, die SG verteidigte jedoch gut und ließ wenig zu. Mit fortschreitender Spieldauer wurde das Spiel immer umkämpfter und der Spielfluss litt etwas. Die SG wollte unbedingt Zählbares mitnehmen, die Gastgeber spielten voll auf Sieg. Viel Gefahr erzeugten die Gastgeber jedoch nicht. In der Nachspielzeit erzielte Christopher Zorbach dann das goldene Tor für die SG. Nach einer schönen Seitenverlagerung von Jimmy Lachmann nahm Zorbach den Ball volley und schlug ihn über Torwart Benkmann hinweg in die Maschen. Beider SG brachen alle Dämme, Feldspieler, Ersatzbank und Betreuerstab stürmten zum Torjubel und begruben Torschütze Zorbach unter sich. Die Partie wurde im Anschluss nochmal angepfiffen und für etwa vier Minuten fortgesetzt. Den Gastgebern merkte man jedoch einen leichten Schock an, wodurch keine Torgefahr mehr entstand. Die SG schiebt sich nach diesem toll erkämpften, durch den Zeitpunkt des Siegtreffers durchaus auch glücklichen Sieg auf Tabellenplatz zwei vor und erwartet am kommenden Sonntag den SV Hoch-Weisel in Wohnbach.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt I:
Tazokas – Döhring, Schmidt M., Köhler (ab 60. Pfeffer) – Melius, Schmidt T., Ortmann, Lachmann, Zinsheimer, – Bonarius (ab 74. Scherer), Zorbach

Tore:
0:1 Jan-Torben Kehl (33.) (Eigentor)
1:1 Marcel Hübner (59.)
1:2 Christopher Zorbach (90.) (Vorlage: Jimmy Lachmann)

Besondere Vorkommnisse:
Gelbe Karte: Christopher Zorbach (76. Trikotziehen), Jimmy Lachmann (83. Foulspiel), Max Ortmann (88. Foulspiel)

f m

KSV 1922 Berstadt e.V.