• Fußball in Berstadt

  • Senioren

  • Jugend

  • SOMA

Copyright 2021 - Custom text here

Spielberichte 2012/13

Tragischer Kapitän Diehl

1.FC Rendel II - SG Wohnbach / Berstadt II 2:2 (18.11.2012)
Der erste Rendeler Angriff bedeute schon nach 2 Minuten das Rendeler 1:0, erzielt von F. Wagner. Nach etwas mehr als einer halben Stunde erhöhte der gleiche Spieler auf 2:0 (32. Min.). Nach Foul an M. Müller kam die SG durch den versenkten Elfer von Diehl auf 2:1 heran (44. Min.). Im zweiten Durchgang absolut spielbestimmend, glich erneut Kapitän Marvin Diehl durch einen direkten Freistoß aus (53. Min.). Er hätte zum Matchwinner werden können, denn Einwechselspieler Keil holte einen weiteren Strafstoß heraus. Leider hatte FCR-Keeper Karacali etwas dagegen und parierte (87. Min.). Wie so oft verschenkte die SG-Reserve die komplette erste Hälfte und somit wieder mal den Sieg.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach / Berstadt II:
1 Rieß - 5 Neugebauer, 12 Zinsheimer, 11 Koppe - 7 S. Müller (ab 83. Min. 14 Keil), 3 Töpfer, 8 Bommersheim, 2 Münch, - 10 Diehl - 9 M. Müller, 6 Stüber

Tore:
1:0 F. Wagner (2. Min.)
2:0 F. Wagner (32. Min.)
2:1 Diehl (Foulelfmeter, 44. Min.)
2:2 Diehl (53. Min.)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb: Töpfer (Foulspiel)
Diehl verschießt Foulelfmeter gegen Karacali (FCR, 87. Min.)

Hochverdienter Heimerfolg

SG Wohnbach / Berstadt I - SC Dortelweil II 4:1 (11.11.2012)
Nach dem Lattenroller von Wöllmann (12. Min.) hatten die favorisierten Gäste nur noch wenig nach vorne zu bieten. Wohnbach / Berstadt übernahm von da ab die Feldherrschaft. Nach Schüssen von Paskuda (22. Min.), Pfister (23. Min.) und Seipel (25. Min.) wurde es erst wieder kurz vor der Pause interessant. Kolodziej fiel im 16er. Den fälligen Strafstoß lenkte SC-Keeper Ingendae an den Pfosten. Fehlschütze Paskuda setzte den Nachschuss an das Quergestänge (44. Min.).Kaum waren die Seiten gewechselt, gab es für Dortelweil ebenfalls einen Elfmeter nach Foul von Zon an Ehmes. Sambale führte aus und erzielte das 0:1 (47. Min.). Auch ein drittes Mal zeigte der gute Schiedsrichter Kühn (Reiskirchen) auf den Punkt. Seipel war bei einem Eckball-Gerangel gestoßen worden. Diesmal lief Kolodziej an und verwandelte zum 1:1 (58. Min.). Die Feldüberlegenheit der SG hielt weiter an und Pfister konnte per Doppelpack nach Vorlagen von Klaus eine 3:1-Führung herausschießen (65., 83. Min.). Trotz weiterer Einschussmöglichkeiten für die SG gelang nur noch ein Treffer in der 5-minütigen Nachspielzeit. Einen Steilpass von M. Müller nutzte Paskuda zum 4:1 (92. Min.) Der auffallend gut spielende SC-Abwehrchef Bright verhinderte zusammen mit Torhüter Ingendae ein Debakel für Dortelweil gegen eine mannschaftlich geschlossene und stark aufspielende SG.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach / Berstadt I:
1 Belzer - 5 Nöding, 13, Zon, 11 Tacke - 12 Eckert, 4 Kolodziej, 14 Straub (ab 75. Min. 9 M. Müller), 2 Moll (ab 38. Min. 7 Klaus, ab 86. Min. 2 Moll) - 6 Pfister - 15 Seipel (ab 89. Min. 14 Straub), 10 Paskuda

Tore:
0:1 Sambale (Foulelfmeter, 47. Min.)
1:1 Kolodziej (Foulelfmeter, 58. Min.)
2:1 Pfister (65. Min.) 3:1 Pfister (83. Min.)
4:1 Paskuda (92. Min.)

Besondere Vorkommnisse:
Paskuda verschießt Foulelfmeter gegen Ingendae (SCDII, 44. Min.)
Gelb: Belzer (Zeitspiel)

Fehlende Spieler SG WoBe:
Paramore, Zinsheimer

Spielentscheidende Standards

TSV Bad Nauheim I - SG Wohnbach / Berstadt I 5:1 (02.11.2012)
Schnell führte die SG durch Paskuda mit 0:1. Pfister hatte einen Belzer-Abschlag per Kopf verlängert (6. Min.). Genauso schnell lagen die WoBe-Mannen aber auf einmal hinten. Im zweiten Spiel in Folge kassierte man eine direkt verwandelte Ecke (9. Min.)! Torschütze Can zirkelte den zweiten Nauheimer Eckstoß dann auf den Kopf von B. Bayrak - 2:1 in der 15. Minute! Eine Standardsituation sorgte auch für das 3:1. Diesmal versenkte Can einen direkten Freistoß aus 30 Metern flach ins Netz (15. Min.). Beim 4:1 holte der TSV-Mittelstürmer einen Foulelfmeter gegen Straub heraus, den er selbst eiskalt verwandelte und seinen dritten Treffer beisteuerte (54. Min.). Zu allem Unglück fälschte Straub den Schuss von F. Bayrak zum 5:1 ins eigene Tor ab, nachdem dieser natürlich von Can in Szene gesetzt worden war (88. Min.). Trotz des deutlichen Endergebnisses war die SG durchaus gleichwertig und hätte ebenfalls mehr Tore erzielen können. Ausschlaggebend für die Niederlage war aber ein nicht zu bremsender Özkan Can und nicht zuletzt die sträfliche Sorglosigkeit bei ruhenden Bällen. Die SG hält Platz 13, hat aber alle Verfolger wieder tief im Genick.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach / Berstadt I:
1 Belzer - 5 Nöding, 11 Tacke, 14 Straub - 12 Eckert, 4 Kolodziej, 15 Seipel, 2 Moll - 9 M. Müller (ab 58. Min. 7 Klaus), 6 Pfister - 10 Paskuda

Tore:
0:1 Paskuda (6. Min.)
1:1 Can (9. Min.)
2:1 B. Bayrak (15. Min.)
3:1 Can (22. Min.)
4:1 Can (Foulelfmeter, 54. Min.)
5:1 Straub (Eigentor, 88. Min.)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb: Straub, Eckert (Foulspiel)

Fehlende Spieler SG WoBe:
Neugebauer, Paramore, Zinsheimer, Zon

Sixpack mit Elferwürze

TSV Bad Nauheim II - SG Wohnbach / Berstadt II 6:0 (02.11.2012) 
Den vergebenen Topchancen der ersten Halbzeit trauerten die SG-Akteure am Ende nach. Rieß (22., 33. Min.), S. Müller (19.,37. Min.), Biek (36. Min.) oder Dippel (15. Min.) hätten eine haushohe Führung herausschießen müssen. Der zur 2. Halbzeit eingewechselte Müslüm Cizek drehte dann den Spieß um und spielte Wohnbach / Berstadt schwindelig. Seinen Feldtoren (57., 69. Min.) war ein Strafstoß-Tor vorangegangen (52. Min.) Ebenfalls per Foulelfmeter trafen unter freundlicher Mithilfe von Schiri Müller (Butzbach) noch Altun (65. Min.) sowie Kayrakci (83. Min.). Das 1:0 hatte T. Arslan erzielt (50. Min.). Zwei völlig gegensätzliche Spielhälften brachten der SG schließlich diese Megaschlappe ein.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach / Berstadt II:
22 Weiß - 4 Kilb, 5 Schmidt, 11 Koppe (ab 55. Min. 12 Wißmann) - 8 Bommersheim, 2 Töpfer, 6 Dippel, 13 Biek (ab 80. Min. 14 Keil) - 10 Diehl - 9 S. Müller (ab 65. Min. 15 Häuser), 7 Rieß

Tore:
1:0 T. Arslan (50. Min.)
2:0 M. Cizek (Foulelfmeter, 52. Min.)
3:0 M. Cizek (57. Min.)
4:0 Altun (Foulelfmeter, 65. Min.)
5:0 M. Cizek (69. Min.)
6:0 Kayrakci (Foulelfmeter, 83. Min.)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb: Töpfer (Foulspiel)

Cleverer Tabellenführer

SG Wohnbach / Berstadt I - FSG Burg-Gräfenrode I 0:4 (28.10.2012) 
Die SG begann konzentriert und hielt Spitzenreiter Burg-Gräfenrode (ugs. Roggau) vom eigenen Tor fern, bis die Gäste ihren ersten Eckstoß erhielten, den Fünffinger direkt verwandelte (13. Min.). Nach dem Gegentor verlor Wohnbach / Berstadt komplett die Linie. Zwar konnte man über weite Strecken der Partie mithalten, ohne jedoch nach vorne entscheidende Akzente zu setzen. Die Roggauer taten nur das Nötigste und erzielten die restlichen Tore, wenn das Tempo angezogen wurde. Meisinger (56. Min. nach Linksflanke Kromm), Obrazhda (70. Min. aus dem Gewühl) und Akcos (89. Min. Kopfball nach Freistoß Mahl) waren für die FSG noch erfolgreich, während Schnierle zum Halbzeitpfiff nur den Pfosten getroffen hatte (45. Min.).

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach / Berstadt I:
1 Belzer - 5 Nöding, 11 Tacke, 14 Straub - 7 Klaus (ab 46. Min. 3 Koppe), 4 Kolodziej, 12 Eckert, 8 Zinsheimer (ab 60. Min. 10 Rieß) - 15 Seipel (ab 46. Min. 9 M. Müller), 6 Pfister - 13 Zon

Tore:
0:1 Fünffinger (13. Min.)
0:2 Meisinger (56. Min.)
0:3 Obrazhda (70. Min.)
0:4 Akcos (89. Min.)

Besondere Vorkommnisse:
Keine

Fehlende Spieler SG WoBe:
Moll, Neugebauer, Paramore, Paskuda

f m

KSV 1922 Berstadt e.V.