• Fußball in Berstadt

  • Senioren

  • Jugend

  • SOMA

Copyright 2021 - Custom text here

Spielberichte 2005/06

Abschlusstabelle 2005/06

B-Liga Friedberg Gr. 1

1. SKV Beienheim (60 Pkt. Tordiff: +89)
2. SV Ossenheim (56 Pkt. Tordiff: +50)
3. VFR Butzbach (55 Pkt. Tordiff: +38)
4. KSV Berstadt (55 Pkt. Tordiff: +37)
5. TUS Rockenberg (41 Pkt. Tordiff: +19)
6. SV Germ.Ockstadt II (36 Pkt. Tordiff: +10)
7. FC Gambach (36 Pkt. Tordiff: -4)
8. KSV Weckesheim (34 Pkt. Tordiff: -10)
9. VFB Friedberg II (31 Pkt. Tordiff: -40)
10. TSV Rödgen (29 Pkt. Tordiff: -9)
11. TSV Ostheim (29 Pkt. Tordiff: -23)
12. 1. FC Wohnbach (24 Pkt. Tordiff: -25)
13. SV Reichelsheim (15 Pkt. Tordiff: -81)
14. FSG Wisselsheim (10 Pkt. Tordiff: -51)

Torhüter Mark Schöhr trifft

SV Reichelsheim - KSV Berstadt 1:7 (21.05.2006)
Einen klaren 7:1 Auswärtssieg konnte der KSV in Reichelsheim beim Tabellenvorletzten landen. Die zahlreich mitgereisten Berstädter Zuschauer machten das Spiel in Reichelsheim zum Heimspiel und wurden nach der Pause für Ihr kommen entschädigt. In der ersten Halbzeit war es ein nervöses Spiel vom KSV und die Reichelsheimer verschanzten sich in der eigenen Hälfte. Ein Heber wurde in der 10. Min. vom starken Wind unereichbar für Mark Schöhr ins lange Eck geblasen, doch in der 15. Min konnte Andy Seum nach Flanke von Sascha Dippel zum 1:1 ausgleichen. Weitere Chancen durch Andy Paskuda zweimal, Andy Seum zweimal Patrick Paramore und Ralf Terbeck wurden überhastet vergeben oder man scheiterte am Reichelsheimer Goalie. In der zweiten Halbzeit erhöhte der KSV den Druck und die Tore fielen wie reife Früchte. Ralf Terbeck zum 2:1 mit Flachschuß, Andy Seum zum 3:1 sowie Sascha Zon zum 4:1 sorgten für klare Verhältnisse. Andy Seum mit seinen Saisontreffern 29 und 30 sowie der beschäftigungslose Torhüter Mark Schöhr per Foulelfer erzielten die Treffer zum 7:1 Endstand. Jetzt kommt es am kommenden Sonntag zum erhofften Endspiel um den Relegationsplatz in Berstadt. Also ihr Berstädter Fans, füllt den Sportplatz und unterstützt die Jungs den das hat die Mannschaft sich nach den Leistungen in der Saison verdient und vielleicht klappts ja mit der Relegation.

Der KSV spielte in folgender Aufstellung: Mark Schöhr, Norman Schmidt, Peter Häuser, Michi Geh, Sascha Dippel, Thomas Klaus, Sascha Zon, Ralf Terbeck, Andy Paskuda, Andreas Seum, Patrick Paramore, Jörg Zinsheimer, Timo Jaux.

Klarer Heimsieg

KSV Berstadt I. - FSG Wisselsheim I. 5:1 (12.05.2006)
Einen klaren 5:1 Heimsieg konnte der KSV gegen Wisselsheim landen und bei besserer Chancenauswertung hätte es gut und gerne auch zweistellig sein müssen. Andy Seum war der Mann der ersten Halbzeit in Bezug auf vergebene Torchancen aber auch Andy Paskuda, Sascha Zon und Manni Döll vergaben klarste Torchancen. So wurde mit einem knappen 1:0 aus der 44. Min. durch Andy Seum die Seiten gewechselt. Nach der Pause lief es dann etwas besser und Ralf Terbeck mit Foulelfer, Andy Seum sowie Manni Döll mit 2 Treffern erzielten die weiteren Treffer zum standesgemäßen 5:1 Endstand gegen das Schlußlicht. Da Ossenheim am Sonntag in Gambach nur Remis spielte kann der KSV in die Aufstiegsrelegation nochmal eingreifen. Jetzt muß natürlich im nächsten Spiel in Reichelsheim ein Sieg her, dann haben wir am letzten Spieltag gegen Ossenheim ein richtiges Endspiel um den Relegationsplatz. Die Mannschaft hofft natürlich auf zahlreiche Unterstützung seitens der Berstädter Zuschauer die Ihre Rasseln und Fanfaren wieder auspacken können.

Der KSV spielte in folgender Aufstellung: Mark Schöhr, Norman Schmidt, Manni Döll, Peter Häuser, Michi Geh, Sascha Dippel, Sascha Zon, Ralf Terbeck, Andy Paskuda, Andreas Seum, Patrick Paramore, Jörg Zinsheimer, Thomas Klaus, Flo Jahn.

KSV Berstadt II. - FSG Wisselsheim II 3:0 (12.05.2006)

Die Reserve kam gegen den Tabellenletzten kamplos zu 3 Punkten, da Wisselsheim das Spiel wegen Spielermangel absagen mußte.

Niederlage im Spitzenspiel

KSV Berstadt I. - SKV Beienheim I. 1:2 (05.05.2006)
Eine unglückliche 1:2 Niederlage gab es am Freitag für den KSV im Spitzenspiel gegen Tabellenführer Beienheim. Der KSV hatte sich viel vorgenommen und vom Anpfiff weg war man auch optisch überlegen. die Beste Chance bot sich Andy Seum der in der 10. Min. mit einem Pfostenschuß scheiterte. Der KSV berannte das Beienheimer Tor und Andy Paskuda, Ralf Terbeck sowie Patrick Paramore scheiterten am guten Beienheimer Keeper. So kam es wie es kommen mußte und Beienheim ging in der 35. Min. nach einer scharfen Flanke mit 1:0 in Führung. Der KSV war geschockt und nur 2 Minuten schlug Beienheim erneut zu, der starke Mark Schöhr konnte einen Kopfball mit Reflex toll parieren doch den Abpraller konnte ein Beienheimer Stürmer zum 2:0 versenken. Bei diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt, nach der Pause agierte der KSV noch agressiver und schnürte den Gegner in deren Hälfte ein. Aber es dauerte bis zur 78. Min. und die zahlreichen Berstädter Fans mit Rasseln und Fanfaren konnten endlich jubeln. Sascha Dippel vollendete einen Freistoß von Ralf Terbeck per Kopf zum 1:2 Anschlußtreffer. Der KSV rackerte und kämpfte weiter erspielte sich noch Torchancen aber der Ausgleichstreffer wollte nicht mehr gelingen, so stand man am Ende mit leeren Händen da. Trotz der Niederlage an alle Spieler ein großes Kompliment, für ein tolles Spiel mit einer noch größeren Moral nur noch zu steigern durch die Tatsache, bis hier eine Bärenstarke Rückrunde gespielt zu haben. Also Kopf hoch und weiter es ist ja vielleicht doch noch was möglich und das man nach Niederlagen auch feiern kann habt Ihr allen bewiesen. Ein großes Kompliment auch an die zahlreichen Zuschauer für Ihre Unterstützung und die Fairness.

Der KSV spielte in folgender Aufstellung: Mark Schöhr, Manni Döll, Peter Häuser, Michi Geh, Sascha Dippel, Sascha Zon, Jörg Zinsheimer, Ralf Terbeck, Andy Paskuda, Andreas Seum, Patrick Paramore, Norman Schmidt,Thomas Klaus,

f m

KSV 1922 Berstadt e.V.