• Fußball in Berstadt

  • Senioren

  • Jugend

  • SOMA

Copyright 2019 - Custom text here

Spielberichte 2019/20

Niederlage beim Spitzenreiter

SV Hoch-Weisel I - SG Wohnbach/Berstadt I 3:1 (25.08.2019)

SG II ohne jede Chance in Staden

SV Staden II - SG Wohnbach/Berstadt II 8:1 (25.08.2019)
Wer das Spiel der zweiten Mannschaft in Staden verfolgte, wusste bei einem Blick auf den Spielberichtsbogen schnell, dass die Verhältnisse hier relativ klar sein dürften. Der Kader der Gastgeber war gespickt mit mehreren Spielern des Kreisoberligakaders. Dies zeigte sich bereits in den ersten zehn Minuten. Staden ging durch Tore von Johannes Gies und Fynn Stürtz schnell mit 2:0 in Führung. Staden ließ den Ball gut laufen und war haushoch überlegen. Die SG lief nur hinterher und wurde in der Defensive fast im Minutentakt vor Probleme gestellt. Entlastung gab es selten. Lediglich einmal konnte die SG für Torgefahr sorgen. Nach einer Diehl-Ecke kam Maxi Koppe zum Kopfball, verfehlte aber das Tor. Mit einem unhaltbaren Distanzschuss direkt in den Winkel erhöhte Keven Schlichting nach 24 Minuten auf 3:0. Safet Berisha ließ nur vier Minuten später das 4:0 mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung von Denis Lachmann folgen. Das 5:0 erzielte Yalcin Atay mit einer Energieleistung. Nachdem die SG-Verteidigung zwei Versuche Atays blocken konnte, den Ball aber nicht aus der Gefahrenzone klärte, traf Atay im dritten Versuch per Hacke zum 5:0. Mit dem Pausenpfiff schnürte Atay den Doppelpack. Nachdem Andre Metzdorf an der Latte gescheitert war, stand Atay am zweiten Pfosten frei und nutzte den Abstauber zum 6:0-Pausenstand. Vor der Leistung der SG in Hälfte konnte man durchaus den Hut ziehen. Statt gänzlich auseinander zu brechen ging in der Pause nochmal ein kleiner Ruck durch die Mannschaft. Der Spielausgang war natürlich klar, daran würde sich auch nichts ändern, dennoch wollte man erhobenen Hauptes vom Platz gehen. Die SG kämpfte und wehrte sich nach Möglichkeit. Die Bemühungen wurden schnell belohnt. Maxi Koppe wurde von Daniel Zinsheimer geschickt, lief alleine auf das Tor zu, ließ den Torhüter aussteigen und erzielte den Ehrentreffer für die SG. Kurz darauf war es die gleiche Situation, die Koppe erneut frei vor dem Tor auftauchen ließ. Dieses Mal wurde ihm jedoch der Ball im letzten Moment vom Fuß gespitzelt. In der 54. Minute wurde Koppe im Mittelkreis ebenso rüde wie unnötig von Keven Schlichting gefoult. Dieses Einsteigen zog die Rote Karte nach sich. Kurz darauf bot sich Koppe die Chance auf das 2:6. Nach einem langen Ball in die Spitze kam Torhüter Faulstich aus seinem Tor gestürmt, Koppe setzte daraufhin zum Heber an, verfehlte das Tor aber knapp. Staden schaltete in Durchgang zwei ordentlich zurück. So dümpelte das Spiel etwas vor sich hin. Als die Kräfte bei der SG in der Schlussphase nahezu am Nullpunkt angelangt waren kamen die Gastgeber noch zu zwei Treffern. Safet Berisha erzielte das 7:1 per Fallrückzieher nach einem missglückten Klärungsversuch der SG-Verteidigung. Den Schlusspunkt setzte Niko Reis mit einem Abstauber auf der Torlinie, nachdem sich Atay über die linke Seite durchsetzen konnte und aus kurzer Distanz noch einmal querlegte. Eine positive Nachricht gab es für die SG aber noch. Benjamin Kraus absolvierte nach langer Verletzungspause seine ersten Minuten für die SG und durfte noch etwa 17 Minuten mitwirken.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt II:
Lachmann – Neugebauer, John, Scheld (ab 58. Kilb) – Zinsheimer, Cech (ab 73. Kraus), Ortmann, Bommersheim (ab 83. Cech), Diehl (ab 65. Köppert) – Koppe, Bonarius

Tore:
1:0 Johannes Gies (4.)
2:0 Fynn Stürtz (8.)
3:0 Keven Schlichting (24.)
4:0 Safet Berisha (28.)
5:0 Yalcin Atay (35.)
6:0 Yalcin Atay (45.)
6:1 Maximilian Koppe (48.) (Vorlage: Daniel Zinsheimer)
7:1 Safet Berisha (77.)
8:1 Niko Reis (90.)

Besondere Vorkommnisse:
Gelbe Karte: Marco Cech (57. Meckern), Max Ortmann (61. Meckern)
Rote Karte: Keven Schlichting (SV Staden II) (54. Grobes Foulspiel)

SG II demontiert Rödgen – Koppe mit vier Toren

TSV Rödgen II – SG Wohnbach/Berstadt II 2:9 (21.08.2019)
Mächtig was los war am Mittwoch beim Nachholspiel der zweiten Mannschaft in Rödgen. Die ursprünglich am 09.08.2019 stattfindende Partie wurde aufgrund eines Unwetters beim Stand von 2:0 für die SG abgebrochen. Den Zuschauern boten sich in einer einseitigen Partie ganze elf Tore. Bereits in den ersten zehn Minuten gab es kaum Gelegenheit auch nur zu blinzeln. Das Spiel war kaum angepfiffen, da eröffnete Dominik Ittner bereits den Torreigen. Nur wenige Minuten später erhöhte Maxi Koppe nach einem Querpass von Dominik Ittner im Sechzehner auf 2:0. Doch die Hausherren schlugen im Gegenzug sofort zurück. Mit etwas Glück kam der Ball zu Vito Harvey, der mit einem satten Schuss unter die Latte zum 1:2-Anschlusstreffer traf. Danach dominierte die SG nach Belieben. Björn Bonarius und Daniel Zinsheimer fehlte bei ihren Versuchen noch die Präzision, auch Dominik John zielte bei einem Freistoß zu hoch. In der 21. Minute erhöhte Daniel Zinsheimer mit dem wohl kuriosesten Treffer des Tages auf 3:1 für die SG. Zinsheimer verwandelte eine Ecke direkt. Kurz darauf war Maxi Koppe mit seinem zweiten Treffer des Abends zur Stelle. Björn Bonarius erhöhte in der 25. Minute auf 5:1, nachdem er kurz zuvor noch den Pfosten traf. Danach vergab die SG reihenweise Chancen durch Zinsheimer, Ittner und Koppe, der u. a. ebenfalls den Pfosten traf. Aber auch die Gastgeber wurden vor der Pause etwas aktiver und konnten ebenfalls einen Alutreffer verzeichnen. Die zweite Hälfte wurde von Dominik Ittner genauso wie die erste Halbzeit eröffnet. Nur Sekunden waren gespielt, da stellte Ittner auf 1:6. Dem 1:7 ging eine gute Kombination über Dominik Ittner und Daniel Zinsheimer voraus, welche Maxi Koppe mit seinem dritten Treffer abschloss. Kurz vor dem 1:8 sendeten die Gastgeber noch einmal ein Lebenszeichen mit einem Pfostentreffer. Maxi Koppe durfte danach seinen vierten Treffer bejubeln, als er nach einem Querpass von Ittner den Torhüter aussteigen ließ und ins leere Tor einschob. Trotz weiterer Großchancen durch Bonarius und Winkelmann war der SG nur noch ein weiterer Treffer vergönnt. Björn Bonarius traf in der 73. Minute im Nachschuss zum 1:9. Kurz vor Schluss gelang Harald Kern noch der Ehrentreffer zum 2:9 aus Sicht des TSV Rödgen. Der TSV konnte zu keiner Zeit mithalten und wenn die SG ihre Chancen konsequenter ausgenutzt hätte, wäre die SG mit einem höheren Sieg im zweistelligen Bereich nach Hause gefahren.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt II:
Lachmann – Neugebauer, John, Michel – Zinsheimer, Scheld (ab 31. Mühlhans (ab 64. Kraicker)), Ortmann, Koppe, Bonarius – Ittner (ab 79. Mühlhans), Schmidt J. (ab 38. Winkelmann)

Tore:
0:1 Dominik Ittner (2.) (Vorlage: Maximilian Koppe)
0:2 Maximilian Koppe (7.) (Vorlage: Dominik Ittner)
1:2 Vito Harvey (8.)
1:3 Daniel Zinsheimer (21.)
1:4 Maximilian Koppe (22.)
1:5 Björn Bonarius (25.)
1:6 Dominik Ittner (46.)
1:7 Maximilian Koppe (53.) (Vorlage: Daniel Zinsheimer)
1:8 Maximilian Koppe (67.) (Vorlage: Dominik Ittner)
1:9 Björn Bonarius (74.) (Vorlage: Maximilian Koppe)
2:9 Harald Kern (87.)

Besondere Vorkommnisse:
Keine

SG bejubelt ersten Saisonsieg – Agbulut trifft dreifach

SG Wohnbach/Berstadt I – SV Germania Ockstadt 5:1 (18.08.2019)
Im dritten Saisonspiel gelang der SG vor heimischem Publikum der erste Sieg. Gegen den ebenfalls noch punktlosen Konkurrenten aus Ockstadt gewann die SG mit 5:1. Das Ergebnis sieht aber spektakulärer aus, als es das Spiel tatsächlich war. Gegen eine extrem junge Ockstädter Mannschaft (Durchschnittsalter ~21,3 Jahre), die spielerisch nicht für besonders viele Höhepunkte sorgte, passte sich die SG über weite Strecken den Gästen an. Es entwickelte sich dadurch ein insgesamt schwaches A-Liga-Spiel. Die ersten zehn Minuten konnte man sich schenken. Beide Mannschaften tasteten sich etwas ab, mit leichten Vorteilen für die SG. Die erste richtige Torchance führte auch direkt zum ersten Treffer des Tages. Nachdem sich Christopher Zorbach auf dem linken Flügel im Zweikampf durchgesetzt hatte, flankte er direkt auf den Kopf von Mustafa Agbulut, der Gästetorhüter Lukas Gruber mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung überwinden konnte. In der 22. Minute legte Christopher Zorbach mit einem flachen und gut platzierten Distanzschuss das 2:0 nach. Bis zur 30. Minute blieb die SG die bessere Mannschaft und konnte noch zwei gute Möglichkeiten durch Mustafa Agbulut verzeichnen, der das Tor einmal mit einem Fallrückzieher um wenige Zentimeter verfehlte und nur wenige Augenblicke später mit einem Schuss aus halbrechter Position das Lattenkreuz traf. Danach ließ die SG die Gäste aber mehr und mehr ins Spiel kommen. Luca Kopsch kam in der 34. Minute frei im Strafraum zum Schuss, scheiterte aber noch am stark parierenden Mößer. Zwei Minuten später hielt Kopsch den Fuß in einen Schnittstellenpass und sorgte damit für den Anschlusstreffer. Auch wenn dem Treffer kein Sturmlauf der Gäste folgte, hatte die SG trotzdem Mühe, die knappe Führung in die Pause zu retten. Auch in den ersten Minuten nach der Pause hatten die Gäste mehr vom Spiel, ohne größere Torchancen zu erspielen. Einen Distanzschuss von Erik Schnaubelt lenkte Jonas Mößer um den Pfosten. Die SG beendete die gute Phase der Ockstädter mit dem 3:1 in der 57. Minute. Mustafa Agbulut ließ nach Vorarbeit von Steffen Dimmer Gästetorwart Gruber aussteigen und schob dann ins leere Tor ein. Der Treffer zeigte Wirkung bei den Gästen, die nun wieder deutlich mehr in der Verteidigung gefordert waren. Lediglich bei Freistößen keimte noch etwas Torgefahr auf. Jonas Mößer konnte aber sämtliche von Yigit Us getretenen Freistöße entschärfen. Steffen Dimmer ließ in der 75. Minute das 4:1 mit einem Freistoß ins Torwarteck folgen. Mustafa Agbulut setzte den Schlusspunkt in der 81. Minute, als er nach erneuter Vorarbeit von Steffen Dimmer dieses Mal mit etwas Glück am Torhüter vorbeikam und erneut nur noch ins leere Tor schieben musste. Ein Sieg, der letztlich deutlicher ausfiel, als es der Spielverlauf hergab, dennoch ganz wichtige drei Punkte für die SG, die den Fehlstart damit abwenden konnte. Am nächsten Wochenende hat die SG ein schweres Auswärtsspiel beim aktuellen Tabellenführer aus Hoch-Weisel vor der Brust.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt I:
Mößer – Schmidt M., Schmidt T., Stüber – Melius, Klaus M. (ab 46. Pfeffer (ab 70. Zinsheimer)), Moll (ab 48. Michel), Osman, Dimmer – Agbulut (ab 82. Moll), Zorbach

Tore:
1:0 Mustafa Agbulut (10.) (Vorlage: Christopher Zorbach)
2:0 Christopher Zorbach (22.) (Vorlage: Steffen Dimmer)
2:1 Luca Kopsch (36.)
3:1 Mustafa Agbulut (57.) (Vorlage: Steffen Dimmer)
4:1 Steffen Dimmer (75.)
5:1 Mustafa Agbulut (81.) (Vorlage: Steffen Dimmer)

Besondere Vorkommnisse:
Gelbe Karte: Christopher Melius (43. Ballwegschießen), Timo Schmidt (85. Rudelbildung), Marc Schmidt (88. Foulspiel)

Spielwertung gegen Wisselsheim

SG Wohnbach/Berstadt II - FSG Wisselsheim II 3:0W (18.08.2019)
Das Spiel der zweiten Mannschaft gegen die FSG Wisselsheim fiel aus, da Wisselsheim keine Mannschaft stellen konnte. Die Partie wird mit 3:0 für die SG gewertet.

f m

KSV 1922 Berstadt e.V.