• Fußball in Berstadt

  • Senioren

  • Jugend

  • SOMA

Copyright 2019 - Custom text here

Spielberichte 2019/20

Spielwertung aufgrund von Personalmangel

SG Wohnbach/Berstadt II – Spvgg. 08 Bad Nauheim II 3:0W (29.09.2019)
Das Spiel der zweiten Mannschaft fand aufgrund von Personalmangel bei den Gästen nicht statt und wird mit 3:0 für die SG gewertet.

SG verliert gegen Hessenligist im Pokal Achtelfinale

SG Wohnbach/Berstadt I - Türk Gücü Friedberg I 0:7 (25.09.2019)
Im Achtelfinale des Kreispokals empfing die SG den Favoriten Türk Gücü Friedberg aus der Hessenliga. In der Anfangsphase war die SG damit beschäftigt, die Räume eng zu halten und sich auf den Gegner einzustellen. Dies gelang die ersten 20 Minuten auch vorzüglich. Trotz hohem Ballbesitz konnte TGF sich in der Anfangsphase noch keine richtige Torchance erspielen. Die erste gute Chance verzeichnete sogar die SG als Christopher Zorbach einen Fehlpass in der TG-Defensive erlief und aus 25 Meter das Tor dann aber doch verfehlte. Der Druck von TGF nahm ab dieser Chance in der 15 Min. dann zu. In der 20 Minuten traf Masse Bell Bell mit einem Fernschuss nur den Pfosten des SG Gehäuses. Wie man es besser macht, zeigt ihm 2 Minuten später sein Teamkollege Semun Biber, der das Leder aus gut und gerne 30 Metern brachial in die Maschen setzte. Zwischen der 35 – 45 Min. entwickelte sich dann eine Privatduell zwischen TG Stürmer Shelby Printemps und SG Torwart Jonas Mößer, aus dem Mößer als Sieger hervorging. Dreimal konnte er 1 gegen 1 Situation gegen den einmaligen Nationalspieler Haitis meistern. Zwischen den Chancen des Hessenligisten hatte die SG auch offensiv noch eine Aktion. Einen Abschlag von Mößer nahm Christopher Zorbach im Fallen direkt, konnte den Ball aber nicht mehr genug platzieren um wirkliche Gefahr herauf zu beschwören. Mit einem beachtlichen 0:1 wurden die Seiten getauscht. Das Türk Gücü das Spiel in der zweiten Hälfte schnell entscheiden wollte, war von der 46 Min. an deutlich zu merken. Vorallem der zu Halbzeit eingewechselte Außenstürmer Abdussamed Gürsoy stellte die SG-Defensive vor nicht lösbare Aufgaben. Gürsoy war es dann auch, der in der 49 Min. nach Pass von Savic zum 2:0 für den Favoriten traf. Keine 120 Sekunden später war das Spiel dann entschieden. Nach Vorarbeit des ehemaligen Regionalliga-Spielers Erdinc Solak beseitigte Stefan Savic letzte Zweifel am Sieg des Hessenligisten. TGF lies nun Ball und Gegner laufen, und demonstrierte dass man auch auf einem etwas schlechteren Rasenplatz schönen und schnellen Fußball spielen kann. In der 69 Min. traf dann erneut Abdusammed Gürsoy mit einem platzierten 16 Meter Schuss. In den letzten 15 Min. schaffte es die SG dann nicht mehr die Lücken zu schließen und zollte dem hohen Laufaufwand vorher Tribut. Gürsoy, Bell Bell und Emrah Tahirovic schraubten das Ergebnis in den letzten 10 Minuten dann noch in die Höhe.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt I:
Mößer – Melius (ab 82. Schmidt M.) – Michel, Schmidt T., Moll (ab 84. John), Schmidt M. (ab 55 Brkan) – Zinsheimer – Ittner (ab 67. Schmidt J.), Klaus, Zorbach (ab 88. Ittner), Bonarius

SG auswärts weiter punktlos

1. FC Rendel I - SG Wohnbach/Berstadt I 4:0 (22.09.2019)

SG II beweist Moral und dreht das Spiel

SVP Fauerbach II -  SG Wohnbach/Berstadt II 2:5 (22.09.2019)

Zweite bejubelt glücklichen Erfolg und setzt Achterbahnfahrt fort

SG Wohnbach/Berstadt II – SV Ober-Mörlen II 3:1 (15.09.2019)
Auf Sieg folgte Niederlage, darauf folgte wieder ein Sieg und wieder eine Niederlage. Dies war der Trend der SG vor dem Spiel und diesen Trend setzte die zweite Mannschaft der SG auch gegen Ober-Mörlen fort. Dabei musste sich die SG allerdings fragen, wie sie dieses Spiel überhaupt gewinnen konnte. Drei Schuss, drei Treffer – die SG präsentierte sich gnadenlos effizient. Ober-Mörlen war sowohl spielerisch, als auch läuferisch über 90 Minuten die überlegene Mannschaft, ließ vor dem Tor aber die nötige Durchschlagskraft vermissen. In der anfänglichen Druckphase der Gäste konnte Maximilian Rahn nach zehn Minuten die Führung für die Gäste erzielen. Nach einer Ecke kam Rahn aus 16 Metern zum Abschluss und traf platziert und flach in die Ecke. Denis Lachmann im Tor war chancenlos. Ober-Mörlen blieb die klar aktivere Mannschaft, hatte aber nur noch eine Gelegenheit durch Marcel Epp, der frei vor Lachmann auftauchte und über das Tor schoss. Danach entwickelte sich eine äußerst langweilige Partie. Keine Mannschaft konnte sich den Toren annähern. Kurz vor der Pause konnte Martin Brkan mit einer starken Einzelaktion nach Pass von Marvin Diehl aus dem Nichts ausgleichen. Er setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und traf anschließend in die lange Ecke. Nach der Pause besserte sich die Partie aber nicht. Beide Mannschaften spielten einen müden Sonntagskick runter. Es geschah lange Zeit nichts. Erst als Benni Kraus vom Schiedsrichter die Rote Karte gezeigt bekam und keiner den Grund dafür wusste, wachten die Zuschauer wieder auf. Der Schiedsrichter hatte Kraus allerdings versehentlich die falsche Karte gezeigt. Als sich beide Teams offensichtlich bereits mit dem Unentschieden abgefunden hatten, bediente Martin Brkan den am zweiten Pfosten postierten Dominik Ittner per Hacke, der dann nur noch ins leere Tor einschieben musste. Mit der Führung für die SG hatte zu diesem Zeitpunkt niemand mehr gerechnet. In der Nachspielzeit machte Max Ortmann nach einer Balleroberung von Justin Schmidt dann alles klar.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt II:
Lachmann – Habermann, Scheld (ab 78. Mühlhans), Ortmann – Kraus B., Pfeffer, Bommersheim (ab 88. Schmidt J.), Ittner, Diehl (ab 46. Winkelmann) – Brkan, Schmidt J. (ab 46. Kilb)

Tore:
0:1 Maximilian Rahn (10.)
1:1 Martin Brkan (40.) (Vorlage: Marvin Diehl)
2:1 Dominik Ittner (82.) (Vorlage: Martin Brkan)
3:1 Max Ortmann (90.) (Vorlage: Justin Schmidt)

Besondere Vorkommnisse:
Gelbe Karte: Benjamin Kraus (72. Reklamieren), Tobias Habermann (76. Foulspiel)

f m

KSV 1922 Berstadt e.V.