• Fußball in Berstadt

  • Senioren

  • Jugend

  • SOMA

Copyright 2019 - Custom text here

SG scheitert in der ersten Kreispokalrunde

SV Ober-Mörlen I – SG Wohnbach/Berstadt I 5:3 (28.07.2019)
Mit einem verdienten 5:3-Erfolg warf der SV Ober-Mörlen am Sonntag die SG aus dem diesjährigen Kreispokalwettbewerb. Damit endete auch die saisonübergreifende Serie von 7 ungeschlagenen Pflichtspielen in Folge. Die SG begann dominant und kontrollierte die Partie von Beginn an. Einige kleinere Chancen konnte die SG bereits verzeichnen, ehe Maurice Klaus in der 12. Minute mit einem sehenswerten Freistoßtor zu SG-Führung traf. Eine Nachlässigkeit in der Verteidigung der SG bescherte den Gastgebern den Ausgleich. Nach einem Stellungsfehler der SG tauchte Fabian Boy frei vor Jonas Mößer auf, der dessen Schuss noch stark mit dem Fuß parieren konnte. Der Ball landete direkt vor den Füßen von Francesco Madaffari, der an zwei SG-Verteidigern vorbei ins Tor schieben konnte. Es entwickelte sich nun ein stetiges Auf und Ab. Vier Minuten nach dem Ausgleich wurde Patrick Liboschik im Strafraum von Robin Hansel gefoult. Mustafa Agbulut verwandelte zur erneuten SG-Führung. Diese hielt aber nur zwei Minuten, weil die SG Fabian Boy bei einem Eckball von Marco Epp zu viel Freiraum gewährte und dieser dadurch mühelos einköpfen konnte. In der 31. Minute überbrückten die Gastgeber mit einer ganz einfachen Passstafette das Mittelfeld der SG, den anschließenden Ball in die Tiefe bekam die SG aufgrund eines erneuten Stellungsfehlers nicht verteidigt, wodurch Fabian Boy frei vor Mößer nochmal querspielen konnte und Francesco Madaffari’s zweiten Treffer des Tages vorbereitete. Der Rückstand brachte die SG aus dem Konzept. In der Offensive gelang fast gar nichts mehr, die Defensive zeigte sich häufig wackelig. Sekunden vor dem Pausenpfiff holte Jimmy Lachmann noch einmal einen Freistoß für die SG am Strafraumeck heraus. Christopher Melius erwischte Torhüter Kevin Barclay auf dem falschen Fuß und verwandelte zum 3:3-Pausenstand. Die zweite Halbzeit begann denkbar ungünstig aus Sicht der SG. Nach einem haarsträubenden Fehlpass im Aufbauspiel ließ Nils Wielpütz noch zwei Verteidiger alt aussehen, ehe er zum 4:3 einschoss und die SG für ihre Nachlässigkeit bitter bestrafte. Es entwickelte sich eine zerfahrene Partie mit vielen Fouls und Unterbrechungen. Torszenen gab es kaum noch. Ober-Mörlen präsentierte sich bissig und kämpferisch. Die SG fand zu keinem Konzept, häufig wurden die Bälle lang geschlagen, in der Hoffnung, dass ein Abnehmer gefunden wird. Endstation war zumeist die Mörlener Abwehrreihe um Maksym Braslavskiy, die die Situation meistens souverän entschärfen konnte. In der 79. Minute traf Daniel Zinsheimer mit einem Querschläger um ein Haar ins eigene Tor. Auf der Gegenseite wählte der eingewechselte Shuib Osman nach einem Pass von Mustafa Agbulut einen Querpass im Strafraum, der sein Ziel leider nicht fand, statt eines Torschusses. Es war die vielversprechendste Offensivszene der SG in der zweiten Halbzeit. Die Gastgeber verlegten sich währenddessen auf Konter und waren damit in der 87. Minute erfolgreich. Nach einem erneuten Fehlpass der SG lief Philipp Nickel alleine auf das Tor von Mößer zu, spielte quer zum mitgelaufenen Marco Epp, der aus kurzer Distanz keine Mühen hatten und den 5:3-Endstand erzielte. Eklatante Stellungs- und Abspielfehler sowie ein über weite Strecken einfallsloses Offensivspiel brachten die SG um jede Chance, im Kreispokal eine Runde weiterzukommen.

Mannschaftsaufstellung SG Wohnbach/Berstadt I:
Mößer – Lachmann (ab 59. Zinsheimer), Michel, Brkan – Melius, Klaus M. (ab 84. Buchholz), Dimmer, Agbulut – Liboschik, Buchholz (ab 54. Schmidt J. (ab 79. Osman)), Zorbach

Tore:
0:1 Maurice Klaus (12.)
1:1 Francesco Madaffari (20.)
1:2 Mustafa Agbulut (24.) (Foulelfmeter)
2:2 Fabian Boy (26.)
3:2 Francesco Madaffari (31.)
3:3 Christopher Melius (45.)
4:3 Nils Arne Wielpütz (46.)
5:3 Marco Epp (87.)

Besondere Vorkommnisse:
Gelbe Karte: Mustafa Agbulut (52. wdh. Foulspiel), Christopher Melius (65. Foulspiel), Maurice Klaus (70. Trikotziehen)

f m

KSV 1922 Berstadt e.V.